zurück zu Ausleitungs- und Umstimmungstherapie

"Rizol"-Therapie

Die "Rizol"-Öle wirken als pflanzliche Antibiotika, Antimykotika (gegen Pilze), gegen Parasiten und sogar bei viraler Belastung.
Der "Erfinder" und Wiederentdecker der Therapie ist Dr. Gerhard Steidl, der lange Zeit als Wissenschaftler an der Universität Erlangen gearbeitet hat. Er beschäftigt sich seit Jahren mit dem Wirkstoff Ozonid auf den Organismus. Aktiv-Sauerstoff ist das primäre Wirkprinzip der Rezepturen, deren Effektivität gegen pathogene Anaerobier (Mikroben, die nur unter Sauerstoffabschluß überleben können) durch antibiotische Pflanzenöle breitbandig verstärkt wird. Mit den Rezepturen erreicht man eine Entlastung des Immunsystems. Die Rezepturen müssen am Patienten ausgetestet werden, um die für ihn am besten geeignete Mischung und Dosis zu erfahren. Verordnung nach Schema führt nicht zum besten Ergebnis. Es muß begleitend entsäuert werden, bzw. auch Basenmittel zugeführt werden und eine vegane Ernährungsform verstärkt die Wirkkraft der Öle um ein Vielfaches.