Kinesiologie - Was die Muskeln verraten

Die Bezeichnung Kinesiologie leitet sich aus dem griechischen Wort "Kinesis" (Bewegung) ab. In der Medizin steht Kinesiologie für Bewegungslehre und Untersuchung der Muskeln.
Angewandte Kinesiologie ist eine noch recht junge Methode, die sich ein körpereigenes Rückmeldesystem über die Muskulatur zu Nutze macht, um seelische, geistige oder körperliche Störungen des Wohlbefindens festzustellen und zu behandeln.
Labyrinth von Chartres
Zeichnung von Maren Unger

Der Muskeltest

Jeder innere oder äußere Sinneseindruck wird von unserem Gehirn geprüft, verarbeitet und aufgenommen. Jede bewusste oder unbewusste Wahrnehmung führt uns zu einem bestimmten Verhalten und Befinden auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Der Sinneseindruck kann sich stärkend oder schwächend auf uns auswirken. Kinesiologen weisen diese Einflüsse durch einen Muskeltest nach.

Medizinisch-Therapeutische Kinesiologie (DGAK)

Eine ganzheitliche Therapie, die in höchstem Maße auf die Individualität des Menschen eingeht.

... ist eine Feedbackmethode, die direkt am und mit dem Körper ausgeführt wird.

Als Handwerkszeug dient der sanfte Muskeltest zur Kommunikation mit der Seele-Geist-Ebene um Blockaden aufzuspüren und die beste Möglichkeit zur Lösung zu finden.

Ich setze die Kinesiologie sowohl zur Diagnose, zur Therapie, wie zur Austestung von Medikamenten ein. Sie ist eines meiner Hauptwerkzeuge in der Praxis.